Eine gute Übersicht über die verschiedenen Fördermöglichkeiten von Weiterbildungsangeboten bietet der Leitfaden "Weiterbildung finanzieren" der Stiftung Warentest (s. Downloadbereich rechts).

Eine Auswahl weiterer Finanzierungsmöglichkeiten ist nachfolgend aufgeführt:

Stipendien

Der Stipendienlotse, die Datenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für nationale und internationale Stipendien, hält über 1250 Einträge bereit.

Interessant ist auch das Weiterbildungsstipendium sowie das Aufstiegsstipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung.

Bildungsfonds

Die bankenunabhängige Studienfinanzierung wird von privaten Geldgebern und institutionellen Anlegern bereitgestellt. Die Rückzahlung erfolgt mit einem vorab festgelegten Prozentsatz des zukünftigen Bruttogehalts über einen bestimmten Zeitraum. Zins und Tilgung entfallen somit gegenüber einem normalen Kredit. Die einzelnen Anbieter der Fonds können im Internet recherchiert werden.

Studienkredite

Studien- und Bildungskredite sind beispielsweise über die staatliche KfW Bankengruppe erhältlich, werden aber auch von privatwirtschaftlichen Banken angeboten. Dieser Kredit wird in der Regel als monatliche Auszahlung gewährt. Eine Publikation des Centrum für Hochschulentwicklung vergleicht die einzelnen Angebote anschaulich (s. Downloadbereich rechts).

Steuerliche Aspekte

Unsere Weiterbildungsangebote sind umsatzsteuerbefreit. Die Studienentgelte können zudem im Rahmen der Einkommensteuererklärung als Fortbildungskosten geltend gemacht werden.